Skip to main content

Essig gegen Mücken & ein Alleskönner!

Wer kennt das nicht? Gerade in der wärmeren Jahreszeit scheinen sich Mücken in der Küche pudelwohl zu fühlen. Aber auch am Tisch wird das Essen oft zur nervlichen Zerreißprobe, wenn man sich vor lauter Mücken kaum noch auf das Wesentliche konzentrieren kann. Mückensprays oder andere künstliche Helfer versprechen zwar der Plage ein Ende zu setzen, doch ist das Gefühl, mit diesen die Bereiche mit Lebensmittel von Mücken zu befreien, nicht gerade das Beste und auch nicht zwingend erforderlich. So können einfache Hausmittel häufig schon für Besserung sorgen. Essig ist ein gutes Beispiel für ein solches mehrfach einsetzbares Wunderhaushaltsmittel.

Essig gehört bereits seit vielen Jahren zu einem der beliebtesten Hausmitteln überhaupt und ist besonders für seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bekannt. So kann Essig nicht nur als natürliches Putzmittel benutzt werden, um Kalkflecken oder Kalkrändern den Garaus zu machen, auch als Klarspüler für die Zugabe zur Geschirrspülmaschine eignet sich dieser Alleskönner. Fettflecken auf dem Herd oder Wänden können mit etwas Essig ebenfalls schnell und problemlos beseitigt werden. Besonders praktisch ist hierbei, dass der Alltagshelfer günstig in jedem Supermarkt erhältlich ist und frei von chemischen

Essig gegen Mücken

Essig mit Kräutern können noch besser helfen.

Zusätzen, die sowohl die Gesundheit, als auch die Umwelt belasten. Trotz seines hohen Säuregehalts und der starken Putzkraft reinigt dieser Wunderreiniger schonend und nicht aggressiv.

Aber auch für die Gesundheit kann Essig viele positive Veränderungen bewirken. So ist Apfelessig beispielsweise ein natürlicher und preisgünstiger Alltagshelfer für viele gesundheitlichen Beschwerden. So enthält er beispielsweise viel Kalium, welches wiederum essenziell für den Zellstoffwechsel ist. Auch weitere positive Auswirkungen auf die Gesundheit können durch Einnahme von Apfelessig bewirkt werden. So kann er unter anderem die Wundheilung fördern, den Stoffwechsel ankurbeln, vor Osteoporose schützen, den Altersprozess verzögern und noch viele weitere Prozesse unseres Körpers positiv unterstützen.

Auch bei Sodbrennen benötigt man keine Medizin, sondern kann sich mit einem Löffel Apfelessig, verdünnt in einem Glas Wasser natürliche Hilfe holen.

Als Hausmittel gegen einen verstopften Abfluss kann der Essig ganz einfach Abhilfe schaffen. So muss dieser mit etwas Salz zum Kochen gebrach werden und danach in den Ausguss gegeben werden. Nach etwas Einwirkzeit ist der verstopfte Abfluss dann wieder einsatzbereit und das alles ohne aggressive Rohrreiniger, die zum Teil das Rohr beschädigen können und der Umwelt stark zusetzen.

Als Zugabe zum Waschgang in der Waschmaschine kann der Essig auch als Waschmittel zweckentfremdet werden. Vorteilhaft hierbei ist, dass er die Wäsche nicht nur sauber macht, er dient auch gleichzeitig als Weichspüler und Entkalker für die Waschmaschine. Doch nicht nur die Wäsche wird durch diesen Allrounder wieder sauber, auch Teppiche erstrahlen nach dem Einreiben mit einem Essig- Wasser Gemisch wieder wie neu. Unschöne und ärgerliche Schimmelflecken können ebenfalls ganz einfachmit diesem Wundergemisch entfernt werden und hinterlässt glänzende Fließen.

Zudem ist die Zugabe in die Scheibenwaschanlage ein weiterer nützlicher Punkt der Zweckentfremdung, denn auch hier reinigt der Essig und schützt zugleich vor der Verkalkung des Wassers. Weitere Haushaltsprobleme, die mit diesem natürlichen Haushaltsmittel gelöst werden können sind zum Beispiel vereiste Kühlschränke. Nach dem Abtauen können die Wände mit einem Wasser- Essig Lösung eingesprüht werden, diese verhindert eine neue Vereisung des Kühlschranks. Auch Streifen auf frisch geputzten Fenster gehören der Vergangenheit an. Einfach etwas Essig in das Putzwasser geben und die Fenster sind streifenfrei sauber. Lästige und unschöne Nikotinflecken an den Fingern sind bekannt für ihre Hartnäckigkeit und das schwere entfernen. Als Zugabe von Obstessig in Blumenwasser, verlängert man außerdem die Lebensdauer von Schnittblumen und auch bei eingetrockneten Filzstiften, wird mit dem Eintauchen in etwas Essig das Neukaufen verhindert. Auch beim Kochen kann der Essig hilfreich sein. So verhindert man das ärgerliche Aufplatzen der Eier, indem man dem kochenden Wasser einfach etwas Essig hinzufügt.

Wie kann Essig gegen Mücken helfen?

Auch bei der Bekämpfung von lästigen Mücken kann dieses Naturprodukt wahre Wunder bewirken. Gerade im Sommer können beispielsweise Stechmücken eine wahre Plage sein. Sobald es eine ins Schlafzimmer geschafft hat, raubt sie einem dort mit einem Summen um das Ohr den Schlaf für die ganze Nacht. Ganz zu schweigen von den lästigen und unangenehmen Schwellungen, die man nach einem Stich erhält. Um den Juckreiz dieser Schwellungen zu lindern, findet Essig ebenfalls einen Einsatzort. Denn dieser mildert das Jucken nach dem Auftragen und beruhigt die Haut. Aber auch zum Vermeiden von lästigen Mücken kann dieser Allrounder perfekt eingesetzt werden. So gießt man einfach etwas Wasser in eine kleine Schale und fügt die gleiche Menge an Apfelessig hinzu. Nachdem man die beiden Flüssigkeiten miteinander vermischt hat, kann man das Schälchen einfach am geöffneten Schlafzimmerfenster platzieren und es wird sich keine Mücke hinein verirren. Der Grund dafür ist der beißende Geruch des Essigs, den diese kleinen Plagegeister hassen und deshalb eine Öffnung mit diesem Gestank meiden. Auch für das Küchenfenster ist dieses praktische Hausmittel sehr empfehlenswert, denn auch hier verschwinden die kleinen, lästigen Obstfliegen durch dieses Hilfsmittel schnell. Durch diesen einfachen Trick, kann man sich gesundheitsschädliche und teure Mückensprays oder andere Produkte sparen und eliminiert das Problem auf natürliche Art und Weise. Ist der Geruch des Essigs auch für einen selbst unangenehm, so kann man durch Zugabe von etwas Minze das Ganze angenehmer gestalten. Auch die Zugabe von etwas Zitronensaft hilft gegen den beißenden Geruch. Der am besten geeignete Essig gegen eine Mückenplage ist der Apfelessig. Dieser hat einen etwas milderen Geruch und ist aus diesem Grund für den Menschen nicht ganz so unangenehm wie andere Essigsorten. Bei der Bekämpfung der Mücken macht der Geruch jedoch keinen Unterschied und hat die gleiche Wirkung.

Letztendlich trifft die Bezeichnung Wunderhaushaltsmittel für den Essig komplett zu. Seine unterschiedlichen und vielen Einsatzgebiete im Haushalt, am Menschen oder auch als Hilfe gegen lästige Mücken, machen diesen Alltagshelfer wirklich unschlagbar. Seine natürlichen Inhalte und die fehlenden Chemikalien machen ihn auch für die Gesundheit und die Umwelt zu einem unverzichtbaren Geheimtipp. Fast in allen Bereichen des alltäglichen Lebens kann der Einsatz von Essig behilflich sein und Probleme lösen, an die man sonst nur mit einem chemischen Reiniger gegangen wäre. Preislich gibt es wohl kaum eine günstigere Variante, die den gleichen oder einen vergleichbaren Effekt hat.

AngebotBestseller Nr. 1
bite away - Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen (z.B. von Mücken, Wespen, Bremsen, Bienen) – ganz ohne Chemie
  • bite away ist ein elektronisches Gerät zur äußerlichen Behandlung von Insektenstichen und Insektenbissen (wie z. B. von Mücken, Wespen, Bienen, Hornissen oder Bremsen)
  • Gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen
  • Maximale Verträglichkeit: wirkt nur mit konzentrierter Wärme und ist daher (im Gegensatz zu Cremes, Salben und Gels) auch für Schwangere, Allergiker und Kinder* geeignet

Quellen und Interessante Links:

https://de.wikihow.com/M%C3%BCcken-loswerden