Skip to main content

Hausmittel Lavendel – Die beste Hilfe gegen Mücken

Der Sommer ist für viele die schönste Jahreszeit. Endlich kann man im kurzen Kleid oder kurzer Hose die Sonnenstrahlen erleben, die Momente unter freiem Himmel genießen oder Zeit mit Freunden und Verwandten verbringen. Doch ein kleiner Plagegeist freut sich mindestens genauso über den Sommer: Mücken. In den warmen Sommermonaten tummeln sich Millionen Mücken und Moskitos herum, die es auf die Haut abgesehen haben. Nur eine Sekunde nicht aufgepasst, sticht die Mücke zu und saugt unser Blut. Das hinterlässt nicht nur eine unschön, juckende Stelle, sondern kann auch Krankheiten übertragen. Ein altes Hausmittel gegen Insektenstiche und Mücken ist Lavendel. Doch wie wirkt es?

Wie hilft Lavendel gegen Mücken?

Lavendel kommt in vielen unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz, doch gerade bei der Mückenbekämpfung wirkt die Blume kleine Wunder. Der Duft von Lavendel schreckt Mücken ab. Wichtig ist, dass man wirkliches Lavendelöl verwendet und keine künstlichen Duftstoffe. Für uns Menschen riecht die künstliche Variante zwar beinah identisch, doch nicht für Mücken. Sie erkennen schnell, dass es sich nicht um richtigen Lavendel handelt und landen schon bald auf der Haut. Doch oftmals reicht Lavendelöl alleine nicht aus, um Mücken dauerhaft und sicher von der Haut fernzuhalten. In Kombination mit Nelken und Zitronen kann der beste Schutz erreicht werden. Der würzig-säuerliche Geruch ist für uns Menschen wundervoll, doch für Mücken einfach nur widerlich. Diese werden einen weiten Bogen um Produkte oder eingecremte Haut machen, die nach Lavendel riecht.

Passender Lavendelessig gegen Mücken

Um einen guten Schutz zu gewährleisten, sollte man einen Lavendelessig herstellen. Diesen kann man sowohl direkt auf die Haut auftragen als auch in einer Duftlampe verdampfen lassen. Ersteres ist besser, wenn man zu Bett geht und sich einen guten Schutz für die Haut wünscht. Die Duftlampe ist hingegen zu empfehlen, wenn ein Raum von Mücken befreit werden soll. Die Herstellung des Lavendelessigs ist ein Kinderspiel.

Lavendelessig Ölmühle Solling, 250ml
  • EG - Bio Qualität
  • Erntefrische Lavendelblüten verleihen diesem leichten, frischen Laveldelessig eine typische, duftige Note.
  • eingelegt und mazeriert in mildem Weißweinessig

Schritt 1: Für den Lavendelessig wir eine saubere Glasflasche benötigt. Diese muss vorher gründlich ausgewaschen werden, am besten ohne Seife.

Schritt 2: In die Flasche füllt man etwa ein bis zwei Hände voll getrockneter Lavendelblüten. Alternativ kann auch Lavendelöl verwendet werden, wobei wenige Tropfen ausreichen.

Schritt 3: Die Flasche wird nun mit herkömmlichen Weißweinessig aufgefüllt. Sobald die Flasche verschlossen ist, schüttelt man diese einmal kräftigt durch, sodass sich die Blüten oder das Öl verteilt.

Schritt 4: Nun ist ein wenig Geduld gefragt, denn den Lavendelessig kann man nicht sofort verwenden. Stattdessen muss dieser für zwei Wochen an einem dunklen Ort ziehen. Beispielsweise der Speisekammer oder einem Schrank. Essenziell ist, dass die Flasche einmal am Tag geschüttelt wird.

Schritt 5: Nach den zwei Wochen werden die Lavendelblüten abgeseiht. Sie können einfach weggeworfen werden, da sie nun keine ätherischen Öle mehr enthalten. Anschließend wird der Essig in eine Sprühflasche umgefüllt, um diesen leichter zu verwenden.

Schritt 6: Der Lavendelessig ist bereit zum Einsatz. Er kann direkt in einen Raum gesprüht werden, sodass Mücken schon bald verschwinden. Ein wenig Essig findet auch in einer Duftlampe einen Platz. Am besten ist aber, wenn der Lavendelessig direkt auf die Haut gesprüht und sanft eingerieben wird. Arbeitet man mit Lavendelöl, wird die Haut sogar noch gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt.

Lavendel als Hilfe nach Mückenstichen

Zwar wirkt Lavendel stark gegen Mücken und kann diese verscheuchen, doch einen 100-prozentigen Schutz gibt es nicht. Gerade, wenn der Duft des Lavendels nachlässt, kommen auch die Mücken und Moskitos zurück. Schon nach wenigen Minuten setzen sie den ersten Stich. Sollte es nun zu einem Mückenstich gekommen sein, kann Lavendel ebenfalls helfen. Das Öl ist perfekt gegen Insektenstiche und beruhigt die Haut. Bereits wenige Tropfen reichen aus, damit die Haut abschwillt und das Jucken nachlässt. Gleichzeitig hilft Lavendelöl beim Abheilen des Mückenstichs.

Angebot
Baldini - Lavendelöl BIO, 100% naturreines ätherisches BIO Lavendel Öl fein aus Frankreich, Bio Aroma, 5 ml
  • 100% naturreines ätherisches Öl.
  • Lavendula officinalis in demeter Qualität
  • Ausgleichend und beruhigend

Die besten Lavendelprodukte gegen Mücken

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die Hilfe gegen Mücken versprechen, doch diese nicht halten. Nun gilt es die Nadel im Heuhaufen zu finden. Am einfachsten kauft man die Produkte über das Internet ein. Hier hat man nicht nur eine große Auswahl und vielfältige Möglichkeiten, sondern auch günstige Preise. Einer der wichtigsten Hilfsmittel gegen Mücken ist Lavendelöl. Das Baldini-Öl mit Lavendel ist eine gute Anschaffung und überzeugt dadurch, dass es sich um 100 Prozent naturreines ätherisches Öl handelt. Es wirkt nicht nur beruhigend, sondern auch ausgleichend. Allerdings werden Mücken vom Baldini-Öl abgeschreckt. Auch die Marke Naissance ist in Hinblick auf Öl eine gute Adresse.

Sucht man hingegen frische oder getrocknete Lavendelblüten, sollte man sich an NaturGut, Herbaria oder Räucherfee wenden. Die Hersteller sind für ihre hohe Qualität bekannt und liefern die Blüten in getrockneter Form. Anschließend können Sie selbst zu mückenwirksamen Produkten verarbeitet werden. Möchte man sich hingegen jegliche Arbeit sparen, kann man sich an fertige Anti-Mücken-Lavendel-Angebote wenden. Bestens Beispiel sind die Lavendel-Kerzen von SOFTEEN. Sie gelten als wirksamer Mückenschutz, da das ätherische Öl aus Lavendel verarbeitet wurde. Gleichzeitig schafft man eine ruhige Atmosphäre. Praktisch ist, dass SOFTEEN die Kerzen in drei unterschiedlichen Sorten anbietet. Adore ist hingegen optimal, wenn man unterwegs Mücken vertreiben möchte. Die Kerzen mit Lavendel und Myrte werden in einer schicken Blechdose geliefert und bieten eine gute Abwehr beim Essen und Campen.

Eine ganz neue Art des Mückenschutzes bietet die Firma AQUA CLEAN. Es handelt sich um ein Spray, welches auf unterschiedlichen Oberflächen aufgebracht werden kann. Einmal aufgesprüht, bleiben Mücken, Fliegen und Zecken für bis zu 100 Tage fern. Für diesen besonderen Schutz sorgen das enthaltene Lavendel- und Citronella-Öl. Selbstverständlich muss man die Produkte nicht im Internet kaufen, auch, wenn man hier sehr viel mehr Möglichkeiten hat. Im Fachhandel, zum Beispiel der Drogerie, dem Reformhaus oder der Apotheke, gibt es einige Produkte, die schnelle Hilfe versprechen. Am wichtigsten ist nur, das Lavendel enthalten ist.

Fazit:

Lavendel ist ein wunderbares Hausmittel gegen Mücken und andere Insekten. Der Grund ist denkbar einfach, denn Insekten vertragen den Duft von Lavendel nicht. Daher machen sie einen großen Bogen um das Gewächs. Lavendel kann sowohl auf der Haut angewendet werden, als auch in Duftlampen. Selbst kleine Duftsäckchen können bereits den gewünschten Erfolg bringen. Essenziell ist aber, dass richtiger Lavendel verwendet wird. Ansonsten kommt es nicht zum gewünschten Schutz und die Mücken schwirren schon bald wieder ins Haus hinein.

AngebotBestseller Nr. 1
bite away - Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen (z.B. von Mücken, Wespen, Bremsen, Bienen) – ganz ohne Chemie
  • bite away ist ein elektronisches Gerät zur äußerlichen Behandlung von Insektenstichen und Insektenbissen (wie z. B. von Mücken, Wespen, Bienen, Hornissen oder Bremsen)
  • Gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen
  • Maximale Verträglichkeit: wirkt nur mit konzentrierter Wärme und ist daher (im Gegensatz zu Cremes, Salben und Gels) auch für Schwangere, Allergiker und Kinder* geeignet