Skip to main content

Mückenschutz in Vietnam

Eine Reise nach Vietnam ist ein aufregendes und abwechslungsreiches Erlebnis. Das tropische Klima und die Region führen jedoch auch dazu, dass es hier zahlreiche durch Mücken übertragene Krankheiten gibt. Dengue, Malaria oder die japanische Enzephalitis sind nur einige der Beispiele. Um Erkrankungen und lästigen Stichen vorzubeugen, ist ein Mückenschutz in Vietnam besonders wichtig.

Warum ist Mückenschutz in Vietnam wichtig?

Mückenstiche sind nicht nur lästig, sondern können in Vietnam auch zahlreiche unangenehme bis hin zu tödliche Krankheiten übertragen. Einige von diesen, wie etwa Malaria bleiben anschließend chronisch bestehen und lassen sich nicht heilen, während andere, wie das hämorragische Dengue Fieber, tödlich enden können. Dennoch übertragen in Vietnam nicht alle Mücken auch Krankheiten. In vielen Fällen ist ein Mückenstich daher – wie in Deutschland auch – völlig harmlos. Eine entsprechende Vorbeugung und eine gewisse Vorsicht sollten aber eben aus diesem Grund dennoch nicht fehlen.

Wann sind die Mücken aktiv?

In Vietnam gibt es unterschiedliche Arten von Mücken. Einige sind tagsüber aktiv, während andere vor allem in der Nacht ihr Unwesen treiben. Besonders gefährlich sind dabei die Zeiten der Morgen- bzw. Abend-Dämmerung. Hier sind sowohl tag- als auch nacht-aktive Mücken unterwegs und die Gefahr von Mückenstichen ist hier deutlich höher. Aus diesem Grund sollte man in dieser Zeit besonders aufmerksam unterwegs sein und auf den richtigen Mückenschutz in Vietnam achten.

Wie kann man sich tagsüber schützen?

Tagsüber gibt es viele einfache Möglichkeiten, um sich gegen die lästigen Mückenstiche zu schützen. Dies beginnt mit der Wahl der richtigen Mückenschutz Kleidung. Diese sollte nicht nur den gesamten Körper bedecken, sondern auch möglichst wenig Kontrast bieten. Kurze Hosen oder Hemden sollte man hingegen lieber vermeiden. Wenig kontrastreiche Kleidung ist für Mücken weniger interessant, sodass es zu weniger Stichen kommt. Außerdem bietet es sich an, helle, einfarbige Kleidung zu verwenden. Auf diese Weise sieht man die Mücken nicht nur besser, sondern helle Farben werden von den Insekten auch eher ignoriert.

Eine weitere Möglichkeit, um sich zu schützen, sind Mücken- und Insekten-Sprays. Diese werden auf die Haut aufgetragen und verhindern das Mücken wie auch andere Insekten sich dort niederlassen oder stechen. Einige dieser Mittel kann man auch auf die Kleidung auftragen, sodass man einen doppelten Mückenschutz erhält. Im Fachhandel gibt es darüber hinaus spezielle Mückenschutz-Kleidung mit einem sehr engen Gewebe, welches es den Insekten erschweren soll, durch die Kleidung hindurch zu stechen.

Wie kann man sich nachts schützen?

Auch nachts ist ein guter Mückenschutz in Vietnam besonders wichtig, da in dem Land auch nachtaktive Tiere unterwegs sind. Anders als am Tage, ist der Schutz in der Nacht jedoch in vielen Fällen noch wichtiger. Aufgrund der hohen Temperaturen und Luftfeutchtigkeit schlafen viele Menschen nur leicht bekleidet. Außerdem bekommt man im Schlaf nicht mit, wenn sich eine Mücke auf der Haut nieder lässt.

Einen guten Schutz bieten auch hier Mücken- und Insektensprays, die auf die Haut und ggf. auf die Bettwäsch aufgetragen werden können. Außerdem sind Moskitonetze praktisch und empfehlenswert. Diese können zum Beispiel an den Türen und Fenstern angebracht werden. Zudem gibt es auch Moskitonetze für den Körper. Dabei sollte man darauf achten, dass diese rechteckig sind und um den Körper herum schützen. Auf keinen Fall sollte das Netz direkt an dem Körper anliegen, da ansonsten die Mücken durch das Netz hindurch stechen können.

Bestseller Nr. 1
NOBITE Hautspray, Insektenabwehrmittel zum Auftragen auf die Haut (100 ml)
  • Bietet Schutz vor Stechmücken und Sandfliegen für bis zu 8 Stunden.
  • Für Kinder ab dem vollendeten 2. Lebensjahr und Schwangere.
  • Hochwirksames Repellent für die Tropen mit dem Wirkstoff Diethyltoluamid (50 % DEET).
Bestseller Nr. 2
Care Plus Erwachsene Anti-Insect Deet Spray, Transparent, 200 ml
  • DEET 50% ist nicht für Kinder bestimmt und ab 18 Jahren geeignet
  • Wirkdauer: bis zu 10 Stunden gegen Mücken und 5 Stunden gegen Zecken
  • Wenden Sie das Mittel mindestens eimal am Tag an

Was sollte man nach einem Mückenstich tun?

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen lässt es sich oftmals nicht verhindern, dass es während des Aufenthaltes in Vietnam zu einem Mückenstich kommt. In diesem Fall ist es zunächst einmal wichtig, Ruhe zu bewahren und die Situation zu beobachten. Denn: Auch wenn es in Vietnam das Risiko von Dengue, Malaria, usw. gibt bedeutet das nicht, dass alle Mücken auch wirklich Krankheiten übertragen. Wie in Deutschland, sind auch in Vietnam viele Mückenstiche oftmals einfach nur lästig aber ansonsten harmlos. Erst wenn es nach einem Stich zu Fieber oder Gliederschmerzen, etc. kommt, sollte man einen Arzt aufsuchen. Dabei sollte man wissen, dass weder für Malaria noch gegen das Dengue Fieber eine Behandlung gibt. Die Medikamente die man hier bekommt, beschränken sich ausschließlich darauf, die Symptome wie Fieber und Schmerzen zu senken. Nur in schweren Fällen, wie etwa bei der hämorragischen Dengue ist eine stationäre Behandlung im Krankenhaus notwendig.

AngebotBestseller Nr. 1
bite away - Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen (z.B. von Mücken, Wespen, Bremsen, Bienen) – ganz ohne Chemie
  • bite away ist ein elektronisches Gerät zur äußerlichen Behandlung von Insektenstichen und Insektenbissen (wie z. B. von Mücken, Wespen, Bienen, Hornissen oder Bremsen)
  • Gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen
  • Maximale Verträglichkeit: wirkt nur mit konzentrierter Wärme und ist daher (im Gegensatz zu Cremes, Salben und Gels) auch für Schwangere, Allergiker und Kinder* geeignet

Worauf sollte man sonst noch achten?

Vor der Reise nach Vietnam ist es sinnvoll, sich von einem Tropenmediziner ausführlich beraten zu lassen. Dieser kann auch gleich die notwendigen Medikamente verschreiben und Tipps dazu geben, wie man Mückenstichen in Vietnam vorbeugen kann. Die entsprechenden Tabletten – etwa zur Vorbeugung von Malaria – sollte man dann auch sofort und auf jeden Fall noch vor dem Antritt der Reise in Deutschland kaufen. Der Mediziner kann auch darüber beraten, was im Falle von einem Insektenstich zu tun ist und unter Umständen sogar einen geeigneten Arzt in der Nähe des Urlaubsziels empfehlen.

Wichtig ist, dass man stets an den passenden Mückenschutz denkt. Auf keinen Fall sollte man nachlässig werden oder sich von der Annahme täuschen lassen, dass die Insekten nur nachts stechen. Dennoch sollte man ruhig bleiben und den Urlaub genießen. Bei der Sichtung einer Mücke gleich in Angst auszubrechen ist sicherlich ebenfalls keine gute Idee.

Unser Fazit:

Ein Urlaub in Vietnam ist ein aufregendes und unvergessliches Erlebnis. Aufgrund der geographischen Lage gibt es hier jedoch zahlreiche Mücken, die unter Umständen auch Krankheiten wie Malaria oder das Dengue Fieber übertragen können. Ein guter Mückenschutz ist daher besonders wichtig. Dennoch sollte man daran denken, dass auch in Vietnam niht alle Mücken auch wirklich Krankheiten übertragen. In vielen Fällen ist auch hier in Mückenstich zwar lästig aber ansonsten harmlos. Bereits vor der Reise sollte man sich von einem Fachmann medizinisch beraten lassen und den Mückenschutz kaufen. Das sind etwa Tabletten zur Vorbeugung von Malaria, aber auch Insektensprays, Moskitonetze, usw.